Vortrag: Auch Männer sind von Osteoporose betroffen

Knapp 14‘000 Männer erleiden in der Schweiz pro Jahr einen durch Osteoporose verursachten Knochenbruch. Der öffentliche Vortrag zu Osteoporose bei Männern thematisiert Risikofaktoren, Vorbeugemassnahmen und die Behandlung der Krankheit.

Über eine halbe Million Menschen sind in der Schweiz von Osteoporose, auch Knochenschwund genannt, betroffen. Dies führt jährlich zu ungefähr 40‘000 Knochenbrüchen, die auf Osteoporose zurückzuführen sind. Viele Brüche sind kompliziert und müssen im Spital behandelt werden.

Frauen sind häufiger von Osteoporose betroffen, als Männer. Trotzdem beklagen in der Schweiz ungefähr 14‘000 männliche Betroffene jährlich einen durch Knochenschwund verursachten Knochenbruch. Darüber zu sprechen fällt vielen Männern schwer. Hier setzt der Vortrag „Osteoporose – auch Männer sind betroffen" an: Besprochen werden am Vortrag einerseits die Risikofaktoren, die zu Osteoporose führen, andererseits die Möglichkeiten zur Vorbeugung und zur Behandlung der Krankheit.

 

Öffentlicher Vortrag „Osteoporose – auch Männer sind betroffen"

Samstag, 08. November 2014, 11.00 – 12.30 Uhr

Inselspital, Hörsaal Kinderklinik